Über die Farm

Welche Art von Obst kann bei Gastritis gegessen werden

Menschen, die an Gastritis, Erkrankungen der Magenschleimhaut leiden, sind in der modernen Welt häufig anzutreffen. In der Regel haben sie aber auch andere Magen-Darm-Erkrankungen. Die Diätnahrung für jeden Patienten wird individuell ausgewählt, wobei die Eigenschaften des Körpers berücksichtigt werden. Mal sehen, welche Arten von Früchten und Beeren verwendet werden können und welche für Menschen mit Magen-Darm-Erkrankungen kontraindiziert sind.

Dürfen Ernährungswissenschaftler Früchte bei Gastritis?

Viele Menschen, die an Gastritis leiden, interessieren sich für die Frage, ob sie während ihrer Krankheit Obst essen. Ungesunder Magen reagiert auf heiß, sauer, salzig, kalt, heiß. Aber süße Früchte des Nachtischs sind in der Diät der Kranken eingeschlossen. Schließlich sollte die Nahrung ausgewogen sein, reich an Vitaminen und Mineralstoffen.

Früchte enthalten Pektin als Polysaccharidbestandteil pflanzlicher Rohstoffe. Es enthält Geliermittel. Pektin wird im Magen nicht verdaut, sondern von Giftstoffen befreit.

Welche Art von Obst kann bei Erkrankungen des Verdauungstraktes sein

In einer Apotheke gekaufte Vitamin- und Mineralstoffkomplexe bieten keine Vorteile wie natürliche Produkte.. Darüber hinaus ist es schwierig, Ihre Lieblingsäpfel aufzugeben, an die der Patient seit seiner Kindheit gewöhnt ist. Und vergewaltige deinen Körper nicht. In minimalen Dosen sind alle Früchte von Vorteil. Bei übersäuerter Gastritis ein kleines Stück Zitrone in den Tee geben. Eine Scheibe exotischer Früchte verleiht dem Getränk einen einzigartigen Geschmack und ein einzigartiges Aroma. Leckeres Essen macht beim Menschen Appetit.

Früchte, die während einer Gastritis verzehrt werden, können und sollten nur die Sorten und Sorten richtig auswählen.

Es ist nützlicher, die Früchte aus dem Gebiet zu verwenden, in dem die Person lebt.

Übersee exotische Früchte können gegessen werden, wenn sie vom Körper aufgenommen werden. Aus den Früchten werden verschiedene schmackhafte Diätgerichte zubereitet..

Es wird empfohlen, Gerichte aus Früchten in kleinen Portionen in 3-4 Dosen pro Tag einzunehmen.

Welche Früchte essen bei jeder Form von Gastritis

  1. Bananen - Dies ist ein universelles Produkt. Davon bereiten viele Diätgerichte zu. Affenfutter ist reich an den Vitaminen C, B, W. Und sie enthalten auch Mineralien: Kalium, Magnesium. Durch den hohen Gehalt an Vitamin E im Fruchtfleisch werden die Magenzellen aktualisiert. Bananen werden roh verzehrt, auch wenn sich die Gastritis verschlimmert hat. Von ihnen bereiten eine Vielzahl von Kartoffelpürees in Kombination mit anderen sauren Früchten. Auch Quarkaufläufe, Haferflocken und Kefir werden mit Bananen verfeinert. Das Fruchtfleisch versüßt den Geschmack von Gerichten.
Bananen sind nicht für Menschen mit Blähungen zu empfehlen.
  1. Kirsche und Süßkirsche - bei jeder Form von Gastritis angewendet. Beeren sind reich an Eisen, das in Form der Krankheit nützlich ist, begleitet von Anämie. Früchte werden frisch gegessen oder zu Kompott gegeben.
  2. Wassermelonen - in begrenzten Mengen essen. Das Fruchtfleisch einer riesigen Beere entfernt Giftstoffe aus dem erkrankten Organ. Aber eine große Portion Wassermelone verursacht Schweregefühle im Magen.

Mit Hyposäuregastritis

Bei niedrigem Säuregehalt des Magensaftes die Stimulation der Salzsäure anregen. Die Produkte werden in einem Mixer gemahlen oder gerieben. Fruchtpüree wird aus verschiedenen Obstsorten hergestellt, es ist jedoch auch aus einer möglich. Reinigen Sie die Frucht von der Schale.

Duftende exotische Früchte werden bei der Hyposäuregastritis eingesetzt.

  1. Ananas - Trinken Sie nach den Mahlzeiten etwas Saft daraus. Es aktiviert die Produktion von Salzsäure.
  2. GranatapfelDavon profitiert auch sein frischer Saft. Das Getränk stellt die Magenschleimhaut wieder her.
  3. Zitrusfrüchte - Sehr nützlich bei Hyposäuregastritis. Sie haben antioxidative Eigenschaften, lassen kranke Zellen nicht bösartig werden und stellen die Magenschleimhaut wieder her.
  4. Persimmon - hat antibakterielle Eigenschaften. Wenn die Krankheit verschwindet, essen Sie ein oder zwei reife Früchte pro Tag.
  5. Feijoa - über den Gehalt an Jod ist nicht minderwertig als bei Meeresfrüchten. Püriertes Obst wird zu verschiedenen Gerichten, Getränken hinzugefügt.
  6. Getrocknete Früchte (Pflaumen, getrocknete Aprikosen) - Brei gut gedämpft zugeben. Aus Äpfeln, Birnen, Feigen ist es besser, Kompott zu kochen. Das Getränk konservierte Vitamine: C und B2.
  7. Birnen - reich an Vitaminen, Tanninen. Die Früchte werden jedoch in minimalen Mengen verzehrt, und zwar in mehreren kleinen Stücken pro Tag. Das enthaltene Birntannin reizt die Schleimhaut.
  8. Süß-saure Äpfel - Sättigen Sie den Körper mit Vitaminen, erhöhen Sie den Salzsäuregehalt im Magen.
  9. Pfirsiche Sie sollten auch mit Vorsicht essen: Sie stimulieren die Produktion von Magensaft, sind aber ein starkes Allergen.
  10. Aprikosen - in begrenzten Mengen essen. Sanfte, orange Aprikosenpulpe ist reich an Carotinoiden, enthält aber Blausäure.

Auch hier werden die individuellen Eigenschaften des Körpers des Patienten berücksichtigt. Beispielsweise wirken Persimone und Aprikose abführend auf den Darm. Die Früchte eignen sich für Menschen mit Verstopfung.

  1. Stachelbeere, Johannisbeere (schwarz und weiß) - enthalten Vitamin C, Pektin. Aber in ihrer reinen Form kann nicht verwendet werden. Sie haben viel Samen und raue Haut. Drücken Sie den Saft aus den Beeren und bereiten Sie ein süßes Gelee zu. Marmelade wird zu verschiedenen Getränken, Suppenbrei, Saucen hinzugefügt.
  2. Erdbeere, Himbeere - entzündungshemmend wirken. Es ist aber auch nicht frisch zu empfehlen, da sie reich an Samen sind. Sie werden Kompott, Gelee hinzugefügt.
  3. Heidelbeeren Es enthält eine Substanz Sekretin, die die Verdauung von Nahrungsmitteln im Magen unterstützt. Aus den Gaben des Waldes werden Heiltees hergestellt.
Bei einer Gastritis werden die Früchte nur gekocht oder gedünstet gegessen.

Mit erhöhter Säure des Magensaftes

Bei erhöhtem Säuregehalt des Magensaftes unbedingt das Temperaturregime der Lebensmittel beachten. Verbrauchen Sie süßes Obst, gerieben und neutrale Temperaturen. Saure Äpfel und Zitrusfrüchte lösen sich außerhalb der Verschärfungsphase auf.

Früchte werden am besten zu anderen Gerichten hinzugefügt.: Gelee, Pudding, Kompotte, Desserts.

  1. Süße ÄpfelTyp Weiße Füllung. Sie normalisieren die Stoffwechselprozesse des Körpers, entfernen überschüssiges Cholesterin. Sie backen gut mit Honig und Zimt; Kartoffelpüree einreiben.
  2. Ananas - Das Fruchtfleisch einer exotischen Frucht reagiert alkalisch, wodurch der Säuregehalt des Magensaftes verringert wird. Das Fruchtfleisch der reifen Ananas wird vor den Mahlzeiten gegessen.
  3. Kürbis. Eine riesige Beere ist sehr heilsam. Das Fruchtfleisch enthält wenig verdauliche Ballaststoffe. Vitamin T fördert eine bessere Aufnahme von Nahrungsmitteln, vermindert den Säuregehalt des Magens. Aus dem Fruchtfleisch des Kürbises eine Vielzahl von Gerichten zubereiten: Suppen, Kartoffelpüree, Desserts, Müsli. Frisch gepresster Saft aus dem Fruchtfleisch der Beeren reinigt den gesamten Körper. Kürbis ist in gefrorener Form gut konserviert. Frisches ganzes Obst wird bis zum Frühjahr aufbewahrt, auch in der Wohnung.
  4. Plum - Viskoses Fruchtfleisch entfernt giftige Substanzen aus dem Magen. Es wird mit vielen Gerichten, einschließlich Fleisch, kombiniert.
  5. Saftige und weiche Birnen, wie Konferenz. Diese Gaben der Natur wirken entzündungshemmend, reich an Tanninen. Tannin wirkt wohltuend auf die Magenschleimhaut, beseitigt Entzündungsprozesse, vermindert den Säuregehalt.
  6. Avocado Es enthält Vitamin E und pflanzliche Öle. Es wird auch bei Magengeschwüren empfohlen.

Bei chronischer Gastritis

Das chronische Stadium der Gastritis ist durch eine ständige Manifestation der Erkrankung gekennzeichnet.. Bei einer solchen Pathologie des Magens sind saure Früchte ausgeschlossen. Früchte werden ausschließlich in schäbiger Form ohne Schale verwendet. Sie werden in kleinen Portionen für mehrere Empfänge gegessen.

  1. Banane 15 Minuten vor den Mahlzeiten essen. Dank der Stärke in seinem Fruchtfleisch wird die Magenschleimhaut sorgfältig umhüllt. Banane ist reich an Magnesium und Vitamin B6. Diese Inhaltsstoffe verbessern die Stimmung, lindern Depressionen und begleiten häufig Patienten.
  2. Äpfel - frische süße Apfelsorten der Saison in einem schäbigen Look. Übersee-Früchte, die mit einer speziellen Verbindung behandelt wurden, sind nicht für die Langzeitlagerung geeignet. Sie verursachen oft allergische Reaktionen.
  3. Birnen - Stärken und straffen die Magenwände, besitzen adstringierende Eigenschaften. Früchte enthalten eine Portion Vitamine und Pektin.
  4. Persimmon - in reifer Form weiche Sorten. Aufgrund seiner viskosen Konsistenz umhüllt das Fruchtfleisch die Magenschleimhaut. Die Frucht ist jodreich, wirkt tonisierend auf den Körper.
Äpfel werden bei chronischer Gastritis empfohlen.

Welche Früchte sind für Gastritis nicht zu empfehlen

  1. Melone - Diese Melonenkultur sollte mit Vorsicht bei Gastritis konsumiert werden. Die Frucht besteht aus vielen schwer verdaulichen Säuren.
  2. Trauben - verursacht eine Fermentation im Magen-Darm-Trakt. Frische Trauben sind bei Gastritis streng kontraindiziert.
  3. Kiwi - enthält viele kleine Samen und grobe Ballaststoffe.
Sie können nicht die unreifen Früchte jeglicher Art essen. Faule Früchte gären im Darm, deshalb sind sie auch verboten.

Tagebuch führen Beobachten Sie, wie Ihr Körper auf eine bestimmte Art von Nahrung reagiert. Nach und nach stellen Sie sich ein individuelles Menü zusammen.