Über die Farm

Walnussobstgarten und Walnussgeschäft

Viele Menschen träumen davon, ein eigenes Unternehmen zu gründen, aber oft ist die Wahl eines Tätigkeitsbereichs ein akutes Problem. Das Geschäft mit dem Anbau und Verkauf von Nüssen kann durchaus rentabel sein. Die Hauptsache ist, alle Nuancen eines solchen Geschäfts herauszufinden.

Die Vor- und Nachteile eines Walnussgartens

  • Kleines Startkapital, die Hauptkosten sind, dass es notwendig sein wird, ein Grundstück, Sämlinge und spezielle Ausrüstung zu kaufen;
  • Walnussbäume sind unprätentiös, kann gute Erträge bringen und innerhalb von 5-7 Jahren nach dem Pflanzen Früchte tragen;
  • Außerdem sind diese Bäume witterungsunabhängig und können über 100 Jahre oder länger Nutzpflanzen produzieren.
  • Nüsse sind leicht zu lagern. Es reicht aus, einen trockenen Raum mit niedrigen Temperaturen und guter Belüftung zu finden.
  • Niedriger wirtschaftlicher Wettbewerb. Im Gegensatz zum Restaurant- oder Hotelgewerbe beschäftigen sich nicht viele Unternehmer mit dem Anbau von Nüssen.
  • Nüsse sind leicht zu verkaufen, da sie nicht nur in Russland, sondern auch im Ausland stark nachgefragt werden.
  • Sie können ein Unternehmen nicht ohne Startkapital eröffnen, obwohl es klein ist, aber es sind weiterhin Investitionen erforderlich.
  • Bäume beginnen erst nach 10 Jahren Früchte zu tragen. Viele haben Angst vor einer langen Amortisationszeit.
  • Zusätzlich zu dem Standort, der das Vorhandensein spezieller Ausrüstung erfordert, müssen Sie höchstwahrscheinlich ein Lager zur Lagerung anmieten.

Was ist die Rechtsform für die Eröffnung eines Walnussgeschäfts?

Jedes Geschäft, das auf die Erzielung von Einkommen abzielt, ist illegal, ohne das staatliche Registrierungsverfahren zu durchlaufen. Anbau von Nüssen bezieht sich auf landwirtschaftliche Tätigkeiten, und die Wahl der OPF hängt von der Menge der Flächen ab:

  • Wenn ein Grundstück mit einer Fläche von weniger als einem Hektar im Besitz ist, ist es möglich, eine persönliche Teilzeitfarm (LPH) zu organisieren.
  • Wenn die Größe der bewohnten Fläche mehr als 1 Hektar beträgt, können Sie eine Bauernfarm (KFH) gründen oder ein Einzelunternehmer (IP) werden.

Unabhängig von der Eigentumsform ist es erforderlich, Einkommenssteuer auf Gewinne zu zahlen. In Anbetracht der Art des Tätigkeitsbereichs wird die Höhe der Zahlungen nur 6 Prozent betragen.

  • für Bauernhöfe eine einzige Agrarsteuer;
  • vereinfachtes Steuersystem für juristische Personen, auch für Einzelunternehmer.
Junge Sämlinge der Walnuss

Wo fängst du an, ein Nussgeschäft zu machen?

Zunächst müssen Sie alle erforderlichen Geräte und Materialien vorbereiten.

Grundstück: Wie viele Bäume sollen gepflanzt werden?

Erfahrene Landwirte sagen, dass auf einer Fläche von mindestens einem halben Hektar ein wirklich guter Gewinn erzielt werden kann, und jeder entscheidet, wie viel er bereit ist, zu dienen.

Der Boden muss grasbewachsen, lehmig oder sandig sein. Wenn das Land diese Anforderungen nicht erfüllt, muss es sich vorbereiten. Auch die Walnussbäume tolerieren ruhig die Bedingungen der zentralen Region Russlands, aber es wird einfach bedeutungslos sein, sie in Sibirien zu züchten. Pflanzen lieben Sonnenlicht, Wärme und feuchten Boden.

Entwässerungssystem

Um die Pflege eines so großen Hofes zu vereinfachen, können Sie ein spezielles Entwässerungssystem ausgeben. Das Funktionsprinzip besteht darin, dass überall auf der Baustelle spezielle Gräben zur Ableitung von Feuchtigkeit angebracht werden. Gleichzeitig wird eine Fläche von 1,5 Quadratmetern um den Baum herum mit Erdwalzen eingezäunt und entweder automatisch oder manuell mit Feuchtigkeit gesättigt.

Düngemittel

Wie bekannt ist, ist es zur Gewinnung einer Ernte aus einer beliebigen Ernte erforderlich, diese mit einer ausreichenden Menge Dünger zu versorgen.

Nüsse lieben fruchtbare Böden, die mit Salzen und Mineralien angereichert sind, und dementsprechend ist der Ertrag umso besser, je häufiger sie gefüttert werden.

Spezielle Technik

Im Vergleich zu den lebenden Arbeitskräften wird es viel rentabler sein, eine Spezialmaschine zu kaufen, die Nüsse sammelt. Zuerst wird der Stamm eines Baumes geschüttelt und dann gesammelt, während ein Staubsauger Staub ansaugt.

Nachdem die erste Ernte eingegangen ist, muss sie auf etwas transportiert werden, und jeder entscheidet auf eigene Faust, ob er ihm einen Lastwagen kauft oder ihn anmietet.

Muttern ohne Schale sind teurerStatt in der Schale kaufen so viele Unternehmer Autos, die Nüsse putzen.

Pinienkerne Verarbeitungslinie

Stauraum

Nach Erhalt des ersten großen Ernteguts muss es irgendwo gelagert werden. Entweder wird es gemietet oder es wird ein spezieller trockener und kühler Raum gekauft.

Setzlinge

Bei der Auswahl der Setzlinge müssen folgende Merkmale beachtet werden:

  • Es ist besser, Sorten mit Frostbeständigkeit zu wählen, die an die Bedingungen in Zentralrussland angepasst sind.
  • Es ist vorzuziehen, Sorten mit einer Schale mittlerer Dicke zu wählen, damit sie nicht den größten Teil der Nüsse einnehmen und gleichzeitig den Kern vor Vögeln schützen.
  • Es ist notwendig, Sorten nach der Wachstumsrate auszuwählen, bei einigen Sorten erscheinen Nüsse für 3 Jahre, bei anderen für das siebte.

Nachdem alle Vorbereitungen abgeschlossen sind, können Sie mit dem Pflanzen der Ernte beginnen und mehrere Jahre lang hochwertige Pflegeprodukte herstellen, die der Schlüssel zu einem hohen Ertrag sind. Wenn sie ihre ersten Früchte erhalten, beginnen sie zu verkaufen und erhalten lang ersehnte Gewinne.

Wege, um eine Nuss zu bekommen

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Nüsse zum Verkauf anzubieten:

  1. Wenn Sie einen Walnussgarten anbauen, kann die erste Ernte erst nach 3-7 Jahren erzielt werden. Viele Menschen haben Angst vor einer solchen Aussicht, aber es lohnt sich zu bedenken, dass diese Methode die zuverlässigste ist. Walnuss eignet sich am besten für den Anbau, da sie die Witterungsbedingungen in Zentralrussland gut verträgt und reichlich Getreide produziert.
  2. Sie können auch Nüsse in Dörfern und anderen Siedlungen kaufen, in denen Menschen ungeschälte und trockene Kerne für niedrige Kosten spenden. Normalerweise geben sie für einen Cent gesammelte wild wachsende Nüsse. Wenn Sie in Sibirien geizig produzieren, können Sie rohe Zedernzapfen kaufen, im Süden verkaufen sie oft Haselnüsse. Zusätzlich zu den gesammelten Nüssen geben viele Leute, die einen oder mehrere Walnussbäume anbauen, auch billig die Früchte, die sie höchstwahrscheinlich einfach nicht essen werden.
  3. Eine andere Methode ist die Sammlung und der Verkauf von Wildnüssen, wie bereits erwähnt. Je nach Gebiet kann es sich um Pinienkerne oder Haselnüsse handeln.
Alle Arten von Walnussbetrieben unterscheiden sich in der Methode der Walnussgewinnung, aber meistens hängt die Höhe des Gewinns nicht von der Methode zur Gewinnung der Kerne ab.
Sammle Nüsse mit Spezialausrüstung

Die Nachfrage nach Nüssen für Unternehmen

Wenn Sie einen Walnussgarten anbauen, ist das rentabelste und rentabelste Produkt für die zentrale Zone Russlands eine Walnuss, die sich durch Schlichtheit und guten Ertrag auszeichnet.

Sie können auch wilde Nüsse sammeln oder überbieten.

Wie man Nüsse zum Verkauf sammelt

Die Nussernte beginnt normalerweise im Juli und endet im September. Für den Verkauf ist es am besten, Nüsse an Orten mit der größten Anzahl von Bäumen zu sammeln, um so viele Kerne wie möglich gleichzeitig zu erhalten, da ein Umzug von Ort zu Ort einfach unrentabel ist.

Haselnüsse sind in den Wäldern des Kuban oder der Krim zu finden, und Zeder ist in den sibirischen Wäldern sehr häufig anzutreffen. Zuerst zittern die Bäume, dann sammeln sie die gefallenen Nüsse, trocknen sie und säubern sie.

Produktverkauf

Nüsse sind ein sehr beliebtes Produkt und es sollte keine Probleme mit ihrem Verkauf geben. Die Hauptsache ist, regelmäßige Käufer zu finden, die jährlich angebaute Nüsse kaufen.

  1. Nüsse sind ein wesentlicher Bestandteil vieler Desserts, sodass sie in der Süßwarenindustrie verkauft werden können.
  2. Sie können auch versuchen, Waren an verschiedene Geschäfte zu verkaufen. Darüber hinaus können Nüsse in großen Verbrauchermärkten und Einzelhandelsketten sowie in kleinen Läden oder an Marktständen eingenommen werden.
  3. Da die Nüsse ins Ausland eingeführt werden, kann eine der Vermarktungsmethoden der Abschluss eines Vertrages mit den Empfangs- und Transportstellen für Waren sein.
  4. Um neue Kunden zu gewinnen, werden verschiedene Anzeigen wirksam, die in Zeitungen gedruckt, in Radio und Fernsehen ausgestrahlt oder an öffentlichen Orten platziert werden können.
Walnuss-Ernte

Businessplan für den Anbau von Walnüssen

Um zu verstehen, ob ein Unternehmen florieren wird, ist es natürlich erforderlich, einen Geschäftsplan zu erstellen, alle Risiken zu berechnen und zu verstehen, wie viele Hektar Land Sie kaufen müssen, um Walnussbäume zu pflanzen.

Beschreibung der Tätigkeit

  • Anpflanzung einer Walnussplantage mit einer Gesamtfläche von 1 Hektar;
  • Vorbereitung von Waren vor dem Verkauf, dh Reinigung, Kalibrierung und Verpackung.

Wettbewerbsfähigkeit

  • Der Erfolg eines Unternehmens wird anhand folgender Kriterien beschrieben:
  • riesiger Absatzmarkt und hohe Nachfrage nach Waren;
  • Gewinn kann für 100-120 Jahre erzielt werden;
  • Nüsse sind leicht zu lagern und vertragen den Transport.

Produkt und Ausbeute

  • vorverpackte geschälte oder ungeschälte Walnüsse für den Inlandsverkauf;
  • Vakuumverpackte Walnusskerne können ins Ausland verschickt werden.

Markt und Wettbewerb

Basierend auf statistischen Daten gibt es auf dem Weltmarkt einen enormen Mangel an Walnüssen, so dass der Verkauf kein Problem darstellen sollte.

Die Konkurrenz im Geschäft ist nahezu Null, da nur sehr wenige Menschen mit dem Anbau von mehrjährigen Bäumen befasst sind.

Risiken

Ein Unternehmen kann aus folgenden Gründen kein Einkommen erzielen:

  • Zu den bedingten Risiken zählen der globale Klimawandel und die Wetterbedingungen.
  • der menschliche Faktor beruht auf der Möglichkeit von Vandalismus oder Diebstahl;
  • Aktivitäten von Walnussschädlingen.
Reife Walnuss bereit zu ernten

Gewinnberechnung

Um den zukünftigen Gewinn aus dem Walnussgeschäft herauszufinden, müssen Sie zunächst die Kosten berechnen. Das Anfangskapital beträgt:

  1. Zeichnungspflanzungen - 100 Tausend Rubel;
  2. Arbeiten Sie an der Vorbereitung des Landes - 40 Tausend Rubel;
  3. Vorbereitung der Landungslöcher - 35 Tausend Rubel;
  4. Kauf von 200 Setzlingen zu je 500 Rubel - 100 Tausend Rubel;
  5. Transport von Pflanzgut - 5000 Rubel;
  6. Pflanzen im Freiland - 35 Tausend Rubel;
  7. Kauf von 20 Kilogramm Düngemitteln - 10-15 Tausend Rubel;
  8. Um den Garten zu pflegen, müssen Sie mindestens 4 Personen einstellen. Da die Arbeit saisonabhängig ist, erhalten sie einen Lohn für 7 Monate Arbeit - 70.000 Rubel werden benötigtaber mit 2 multiplizieren;
  9. Gartenstaubsauger zum Ernten - 70.000 Rubel;
  10. Maschine zum Reinigen von Nüssen - 100 Tausend Rubel;
  11. Entwässerungssystem - 170 Tausend Rubel;
  12. In Abwesenheit von Land wird der Preis 200 Tausend Rubel betragen.

Total: Wenn es ein Grundstück gibt, werden die anfänglichen Kosten 810 Tausend Rubel betragen, aber wenn es nicht da ist, müssen Sie 1 Million 10 Tausend Rubel bezahlen.

Dann fallen jedes Jahr folgende Kosten an:

  1. Vorbereitung und Reinigung des Bodens - 100 Tausend Rubel;
  2. Wasserverbrauch für die Bewässerung - 150 Tausend Rubel;
  3. Düngemittel - 15 Tausend Rubel;
  4. Sicherheit - 170 Tausend Rubel;
  5. Gehalt der Arbeiter - 140 Tausend Rubel;
  6. Sobald die ersten Nüsse auftauchen, können Sie ein Lagerhaus (20.000 pro Monat) und ein Auto für den Transport (20.000, einschließlich mehrerer Fahrten) mieten.

Insgesamt: Bevor die erste Ernte von 575 Tausend pro Jahr eingegangen ist, müssen für die Anmietung eines Lagers (für 2 Monate, die Nüsse werden nicht mehr benötigt) 40 Tausend und 20 Tausend für die Reise bezahlt werden, dh ab dem 5. Jahr betragen die Kosten 635 Tausend Rubel.

Durchschnittlich kann die erste Ernte von Nüssen 5 Jahre nach dem Pflanzen erzielt werden, während dieser ganzen Zeit werden 3 Millionen 100 Tausend Rubel ausgegeben, unter Berücksichtigung der eigenen Parzelle, ohne eine Parzelle von 3 Millionen 300 Tausend Rubel.

Ein Walnussbaum liefert zunächst 10 Kilogramm Ernte, nach 5 Jahren Fruchtbildung steigt dieser Wert jedoch auf 45 Kilogramm. Ein Kilogramm geschälte Walnuss kostet 300 Rubel, und die Hälfte der gesamten Ernte wird eine halbe Muschel sein. Die Registerkarte des Walnussgartens lautet also wie folgt:

5 Jahre10 · 200 = 2000 kg

1000 * 300 = 300 000 Rubel

6 Jahre15 * 200 = 3000 kg

1500 * 300 = 450 000 Rubel

7 Jahre25 · 200 = 5000 kg

2500 * 300 = 750 000 Rubel

8 Jahre35 · 200 = 7000 kg

3500 * 300 = 1.050.000 Rubel

Jahr 9 und folgende Jahre45 · 200 = 9000 kg

4500 * 300 = 1 350 000 Rubel

Es kann der Schluss gezogen werden, dass sich das Geschäft 5 Jahre nach Beginn der Fruchtbildung voll amortisiert, aber in Zukunft für 100 Jahre ein stabiles Jahreseinkommen von 700-800 Tausend Rubel erwirtschaften wird. Darüber hinaus gilt diese Art von Aktivität als passiv und erfordert keine Aktualisierung und Einführung von Innovationen.