Über die Farm

Gebrauchsanweisung für Calciumnitrat für Tomaten

Keine Kulturpflanze kann normal wachsen, ohne dass Spurenelemente am Prozess der Photosynthese und Befruchtung beteiligt sind. Und Tomaten sind keine Ausnahme. Hirten geben ihr Bestes, indem sie spezielle Düngemittelkomplexe verwenden, um die reichlichste Ernte zu erzielen. Hier kommt Calciumnitrat zur Hilfe, das den Säuregehalt des Bodens optimiert. Es ist gut als Wurzelverband in der Frühlingsperiode des Jahres und als Blattverband - während der Vegetationsperiode. Es ist eine Art „Baustoff“ im Prozess der Halmbildung und des aktiven Schutzes gegen eine Vielzahl von Parasiten und Krankheiten. Über seine Verwendung zum Düngen von Tomaten, Gurken und Paprika im Garten werden wir in unserem Artikel weiter sprechen.

Die Zusammensetzung und den Zweck des Arzneimittels Calciumnitrat

Calciumnitrat ist ein anorganisches Salz der Salpetersäure, das in Form von Granulaten oder Kristallen vorliegt und in Wasser leicht löslich ist. Was für Salz charakteristisch ist, ist hygroskopisch. Aus diesem Grund wird für die Sicherheit von Düngemitteln empfohlen, die Dichtheit des Verpackungsmaterials zu gewährleisten. Diese Mischung besteht aus 19 Prozent Calcium und 13 Prozent Stickstoff. Dies ist ein einzigartiger Nährstoff, der für die normale Ernährung oder Fütterung von Kulturpflanzen unverzichtbar ist.

Calciumnitrat-Verpackung

Die meisten Gärtner irren sich und denken, dass Kalzium für den Boden nicht so notwendig ist wie Phosphor oder Kalium. Sie berücksichtigen jedoch nicht, dass gerade diese Komponente zur guten Stickstoffaufnahme beiträgt, die für den Vegetationsprozess notwendig ist. Selbst unter Berücksichtigung der Tatsache, dass der Dünger eine große Menge Stickstoff enthält, wirkt sich dies nicht auf den Säuregehalt des Bodens aus. Daher ist es möglich, einen solchen Nahrungskomplex für jede Art von Boden zu verwenden. Gleichzeitig wird die Verwendung von Calciumnitrat einfach eine notwendige Maßnahme zur Verbesserung der Zusammensetzung eines schweren podzolischen oder sod-podzolischen Bodens mit hohem Säuregehalt sein.

Der Hauptnutzen dieses Komplexes ist die Kalziumergänzung. Dadurch kann die Reifung der Tomaten beschleunigt und die Entwicklung des Wurzelsystems positiv beeinflusst werden.

Auf sauren Feldern belebt Saltpeter Tomaten buchstäblich wieder und nimmt dabei einen Überschuss an Magnesium und Eisen auf, was den Vegetationsprozess beeinträchtigt.

Vor- und Nachteile der Fütterung für Gurken, Tomaten und Paprika

Positive Eigenschaften des Düngers sind wie folgt:

  • Beschleunigung der Photosynthese, die sich aktiv auf den Allgemeinzustand von Tomaten auswirkt;
  • Förderung des Wachstums von Grünflächen und Beschleunigung der Entwicklung des Busches im Allgemeinen. Wenn Sie einen solchen Nährstoffkomplex anwenden, erhöhen Sie die Tomatenausbeute erheblich.
  • Wenn Kalziumnitrat den Boden anreichert, sprießen die Samen viel früher.
  • Aufgrund des aktiven Einflusses auf die Wurzeln des Tomatenstrauchs entwickelt sich die Pflanze schneller.
  • Erhöhung der Resistenz von Tomaten gegen verschiedene Krankheiten und Parasiten;
  • Erhöhen Sie die Exposition der Kulturpflanze gegenüber Temperaturunterschieden.
  • Verbesserung der Präsentation von Früchten und Verlängerung ihrer Haltbarkeit;
  • Verbesserung von Geschmack und Aroma von Tomaten.
Sämlingstomate mit Kalziumdünger

Der Hauptnachteil der Verwendung von Calciumnitrat ist die nachteilige Wirkung des Düngers direkt auf das Wurzelsystem oder die Blätter des Busches. Dies ist jedoch nur unter der Bedingung der falschen oder vorzeitigen Verwendung des Nahrungskomplexes möglich. Wenn Sie alle Empfehlungen für die Verwendung befolgen, sollten solche Probleme nicht auftreten.

Gebrauchsanweisung im Garten

Gemäß der Gebrauchsanweisung für Calciumnitrat wird empfohlen, im Frühling Dünger zu verwenden, wenn das Grundstück gegraben wird. Im Herbst sollten Sie den Boden nicht füttern, da nach dem Abschmelzen des Schnees der Stickstoff ausgewaschen wird, was bedeutet, dass Kalzium nicht absorbiert wird. Darüber hinaus ist im Frühjahr Dünger für Tomaten von entscheidender Bedeutung. Bei Bedarf kann die Zusammensetzung im ersten Jahrzehnt der Vegetationsperiode für Blattbehandlungen verwendet werden.

Besonderes Augenmerk ist darauf zu legen, dass das Bestreuen von Tomaten ausschließlich vor deren Blüte erfolgt. Daher müssen Sie das Medikament richtig verdünnen. Für Tomaten ist der optimale Zeitpunkt die erste Woche nach dem Umpflanzen von Sträuchern in offenes Gelände.

Wenn die Anbaufläche sauer ist, kann der im Granulat enthaltene Salpeter mit einem Teelöffel Dünger pro Strauch direkt in das Pflanzloch geschüttet werden.

Wir haben bereits gesagt, dass es notwendig ist, den Dünger richtig zu gießen, sonst können Sie der Pflanze Schaden zufügen. Und in jedem Stadium des Wachstums und der Entwicklung haben Tomaten ihre eigenen Eigenschaften und die Verwendung von Düngemitteln. Darüber werden wir noch ausführlicher sprechen.

Mit Kalziumnitrat gedüngte Tomatensämlinge

Wie man Salpeter auf Sämlinge aufträgt

Um gute Sämlinge von Tomaten zu erhalten, muss die Pflanze mit Kalzium und Stickstoff gefüttert werden. Die erste Komponente wird für die normale Entwicklung des Wurzelsystems benötigt, die zweite - für eine bessere Keimung der Samen. Und wenn diese Substanzen nicht ausreichen, entwickeln sich die Pflanzen schlechter.

Angesichts der Tatsache, dass Tomatensämlinge umfassend gefüttert werden sollten, ist es am besten, eine Lösung als Top-Dressing zu verwenden. Darüber hinaus ist Nitrat in Wasser leicht löslich.

Calciumnitrat ist für Tomatensämlinge erforderlich. Darüber hinaus erfolgt die erste Fütterung nach dem Auftreten der ersten drei Blätter der Pflanze. In diesem Fall muss die folgende Zusammensetzung hergestellt werden: 10 g Calciumnitrat, 5 g Harnstoff und 50 g Holzasche werden für 5 Liter Wasser entnommen. Aber diese Lösung sollte vorsichtig an der Wurzel gegossen werden, wenn sie auf die Oberfläche der Blätter gelangt, können sie sich verbrennen.

Dünger von Tomaten nach dem Pflanzen von Sämlingen

Beim Pflanzen von Tomatensämlingen im Gewächshaus wird der Boden durch Besprühen aktiv mit einer Lösung gedüngt. Es ist wichtig, die Gebrauchsanweisung genau zu befolgen und die Dosierung zu beachten, da sonst die Sämlinge beschädigt werden.

Um eine Lösung herzustellen, müssen Sie 50 g Salpeter pro 5 Liter Wasser verwenden. Eine solche Zusammensetzung schützt Pflanzen vor verschiedenen Arten von Schädlingen, beispielsweise Zecken und Schnecken, sowie vor Krankheiten in Form von Topfäule.

Wenn Tomaten unter Gewächshausbedingungen angebaut werden, wird die Verwendung stickstoffhaltiger Verbindungen vor dem Blüteprozess empfohlen.

Die bis zu diesem Zeitpunkt angesammelten Substanzen bewirken auch nach Beendigung der Calciumnitratfütterung eine gute Immunität gegenüber dem Busch.

Düngersämlinge der Transplantation von Tomatencalciumnitrat

Die Verteilung der Zusammensetzung erfolgt gleichmäßig über die Kulturpflanze. Diese Düngemittelmethode wird als Blattdüngung bezeichnet.

Die Erstanwendung von Salpeter erfolgt zehn Tage nach dem Einpflanzen der Sämlinge und danach alle vierzehn Tage, bis der Eierstock erscheint. Weiterhin ist die Zusammensetzung nicht wert, da sich in der Frucht Nitrate ansammeln können. Und es ist sehr schädlich für den Menschen.

Sicherheitsmaßnahmen beim Arbeiten mit dem Werkzeug

Calciumnitrat ist keine giftige Droge. Es ist absolut sicher für die menschliche Gesundheit und das Leben. Dünger löst keine allergischen Reaktionen aus. Entsprechend der Klassifizierung gehört es zur Gruppe 4 der kleinen gefährlichen Substanzen.

Bei der Arbeit mit Calciumnitrat Es wird empfohlen, allgemein anerkannte Sicherheitsmaßnahmen anzuwenden.. In diesem Fall reichen Gummihandschuhe zum Schutz der Haut aus. Obwohl die besondere Berührung mit bloßen Händen auf das Granulat des Arzneimittels nicht. Aber es ist besser, auf Nummer sicher zu gehen und die Pellets mit Handschuhen zu verdünnen.

Die Lagerung von Calciumnitrat sollte in einer versiegelten Verpackung erfolgen, die von leicht entzündlichen Materialien, alkalischen Mitteln und Heizsystemen ferngehalten wird.

Verträglichkeit mit anderen Arzneimitteln (Kali und Ammoniumnitrat)

Es ist strengstens verboten, Salpeter mit Kreide, Kalk, Dolomit, Mist, Phosphaten, Sägemehl und Stroh zu mischen. und andere Bestandteile organischen Ursprungs, da sich die Mischung selbst entzünden kann.

Gleichzeitig mit der Nitratlösung können Harnstoff und Holzasche verwendet werden. Diese Komponenten sind gut kombiniert und ermöglichen das beste Ergebnis bei der Tomatendüngung. Kaliumnitrat ist besser separat zu verwenden.

Kalziumnitrat-Tomate sprühen

Es wird auch nicht empfohlen, das Nitrat mit einfachem Superphosphat zu kombinieren, einschließlich Düngemitteln, die Schwefel und Phosphor enthalten.

Die Hauptaufgabe eines jeden Gärtners ist es, eine gute und schmackhafte Ernte zu erzielen. Aber dafür lohnt es sich hart zu arbeiten, nur dann werden Ihre Bemühungen wirklich belohnt. In diesem Fall geht es darum, den Garten mit Ammoniumnitrat zu düngen, was zur Entwicklung des Wurzelsystems beiträgt, die Pflanze stammt und den Strauch vor einer Vielzahl von Schädlingen und Krankheiten schützt.

Hier ist es jedoch notwendig, alle Empfehlungen der Gebrauchsanweisung genau zu befolgen. Obwohl der Stoff nicht toxisch ist, kann seine falsche oder vorzeitige Verwendung die Gesundheit von Pflanzen und Menschen schädigen. Wenn Sie beispielsweise Salpeter verwenden, nachdem der Eierstock erschienen ist, können sich in Früchten für den menschlichen Körper schädliche Nitrate ansammeln. Die Nichtbeachtung der Dosierung des Arzneimittels kann zu Verbrennungen auf der Oberfläche der Blätter führen. Seien Sie vorsichtig und wachsam, wenn Sie Salpeter nur für immer verwenden.